Ajdir: Behörden der marokkanischen Besatzung schließen ein Kinderlager und verhaften die Leitung.

Die lokalen Behörden in Ajdir, Provinz Al-Hoceima, haben kürzlich die Aktivitäten eines Kinderlagers, das von der National Association for Children and Youth organisiert wurde, geschlossen.

Die Quellen der Akhbar Rif-Website fügten hinzu, dass die Entscheidung der marokkanischen Behörden in Ajdir getroffen wurde, nachdem sie gehört hatten, dass im Lager „anti-marokkanische“ Slogans gesungen wurden. Im Lager arbeiteten auch drei junge ausländische Frauen, die an den Aktivitäten des Lagers der amerikanischen Organisation Global Peace Foundation teilgenommen hatten. Sie hatten sich nach dem Vorfall an die Botschaft der Vereinigten Staaten gewendet und sie über den Fall informiert.

Der arabischsprachige Nachrichtenseite Al Aoual spezifiziert die Art der im Lager gesungenen Slogans, die mit der Rif-Bewegung in Verbindung stehen und somit von den Behörden der marokkanischen Besatzung als „feindlich gegenüber der marokkanischen Nation“ angesehen werden.

Nach der Schließung des Lagers verhafteten die Behörden zwei für das Lager verantwortliche Bildungsbeamte und brachten sie zur Gendarmerie-Station, um sie zu Verhören, bevor sie nach mehr als acht Stunden Verhör entlassen wurden.

Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.