Al Hoceima: Sit-in in Solidarität mit Amine Abdouni

Mehrere Dutzend Bürger machten ein Sit-in vor dem Gebäude des Krankenhauses Mohamed V. Die Demonstranten skandierten Parolen gegen die marokkanische Politik in der Region und für die Freilassung von Amine.

Das Sit-in kam nach einer Videobotschaft von Abdounis Mutter, in der sie sagte, sie werde ein Sit-in für die Freilassung ihres Sohnes abhalten. Abdounis Mutter und Schwester sagten auch, dass er in der Psychiatrie gefesselt sei und sich weiterhin im Hungerstreik befindet. Auch soll ein Wachmann der Anstalt die Mutter eingeschüchtert und ihr angedroht haben, dass sie ihren Sohn nie wieder sehen wird.

Für viele kam das Sit-in unerwartet, da sich die Militarisierung der Gegend nach den Protesten 2016 und 2017 dramatisch verschärft hat, ebenso wie die Unterdrückung jeglicher Proteste, die die repressive und rassistische marokkanische Politik in der Gegend kritisiert.

https://fb.watch/5e42qBFNYw/

https://fb.watch/5e48mMGtGo/

Quelle Arifnews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.