Gerade ernannte Gesundheitsministerin wird durch alten Minister ausgetauscht

Nur wenige Tage nach der Regierungsbildung, ernannte Mohamed 6 die neue Gesundheitsministerin, Nabila Rmili.

Nun musste sie dann doch kurzfristig für Khalid Ait Taleb Platz machen. Dieser ist ein bekanntes Gesicht und hatte diese Position schon in der Vorgängerregierung der PJD inne. Ait Taleb gehört keiner politischen Partei an. Somit gehören dann 14 der 24 Minister, die die neue Regierung bilden, keiner politischen Partei an. Die Hälfte von ihnen wurde in letzter Minute einer politischen Partei zugeordnet, um die Wahlen nach außen nicht völlig nutzlos aussehen zu lassen.

Ait Taleb ist nicht das einzige alte Gesicht in der neuen Regierung. Folgende Minister waren auch schon Teil der vorherigen Regierung(en), die von der PJD geführt wurden: Abdelaziz Akhannouch, Abdelouafi Laftit, Nasser Bourita, Ahmed Taoufik, Mohamed Hajoui, Nadia Fettah, Mohsine Jazouli und Abdellatif Louday.

Laut marokkanischen Medien wurde Rmili auf eigenen Wunsch ersetzt. Neben ihrem Ministerposten ist Rmili wie ihr Parteikollege Akhannouch auch Stadtratsvorsitzende von Casablanca. Sie hätte erkannt, dass sich die beiden Aufgaben nicht kombinieren lassen. Die Frau des einflussreichen Geschäftsmanns Taoufik Kamel beschloss daher, sich auf ihre Position als Stadtratspräsidentin von Casablanca zu konzentrieren.

Stimmen werden laut, dass Rmili Wegen, der ihr entgegengebrachte Kritik ersetzt wurde. Unmittelbar nach der Bekanntgabe der Namen der neuen Minister tauchten in den sozialen Medien Berichte auf, dass sie Anfang des Jahres vom Gesundheitsministerium entlassen wurde. Es stellte sich heraus, dass Rmili nicht sachkundig war.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.