Assabah: Mehr Bettler durch die Krise

Die marokkanische Zeitung Assabah berichtet, dass „die Intensität des Bettelns“ auf den Straßen der marokkanischen Städte zugenommen hat, nachdem ganze Familien durch die Corona-Maßnahmen ihr finanzielles Haupteinkommen verloren haben.

Assabah sagt, dass sie einen bemerkenswerten Anstieg der Zahl der Bettler auf den Straßen und Gassen von Casablanca, der wirtschaftlichen Hauptstadt des Königreichs des Multimilliardärs Mohamed 6, beobachtet hat.

Die marokkanische Zeitung berichtet, dass einige von ihnen die traditionelle Art des Bettelns wählen, indem sie um Häuser gehen und an Türen klopfen und ihre Kinder um Hilfe bitten lassen. Die Zeitung sagt auch, dass eine andere Gruppe soziale Medien nutzt, um zu betteln. Neben der Nutzung von Facebook, Youtube und Instagram wird Whatsapp auch zum Versenden von Nachrichten an Fremde genutzt.

Assabah sagt, dass einige dieser neuen Bettler ihren Job verloren haben, nachdem ihr Arbeitgeber in Konkurs gegangen ist oder weniger Umsatz gemacht hat. Laut der Zeitung ist dies eine direkte Ursache der Corona-Maßnahmen, die sich negativ auf die Wirtschaft und die Beschäftigung auswirkten.

Arifnews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.