Casablanca’s Börse verliert 125 Milliarden Dirham!

Der Wert der im Masi (Moroccan All Shares Index) gelisteten Unternehmen ist seit dem Ausbruch des Coronavirus von 626 Milliarden Dirham auf 501 Milliarden Dirham gesunken. Ein Verlust von fast 20 Prozent!

Laut dem Regime-orientierten Hespress hat sich der Marktwert vieler an der marokkanischen Börse in Casablanca notierter Unternehmen merklich verschlechtert. Besonders betroffen waren der Tourismus-, Banken- und Bausektor. Zum Beispiel verlor „Ciments du Maroc“ 3,93% und die Banque Populaire (Bank Chaabi) 3,85%.

Tausende Unternehmen sind in Marokko aufgrund des Coronavirus und der Sperrung bankrott gegangen. Das Regime will den staatseigenen Royal Air Maroc vor dem Bankrott bewahren, sofern die Löhne der Piloten gekürzt werden. Der Hotel- und Tourismussektor gilt nach einem Rückgang von 53,53 Prozent seit Jahresbeginn als einer der am stärksten betroffenen Sektoren. Die Immobilienperformance ist ebenfalls um 48,97 Prozent gesunken.

Quelle: Arifnews, 12. Mai 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.