About us

Copyright © 2019 Rif Time. Alle Rechte vorbehalten.

0

Das Gericht in Nador verurteilt einen riffischen Aktivisten zu drei Jahren Freiheitsentzug

Der riffische Aktivist Bachir Aroui

Das Gericht in Nador verurteilte heute den Aktivisten Bachir Aroui zu drei Jahren Haft und einer Geldstrafe von 50.000 Dirham.

Der Aktivist wurde angeklagt wegen: “Aufwiegelung gegen die territoriale Integrität des Königreichs, Anstiftung zum zivilen Ungehorsam, Anstiftung zu einem elektronischen Verbrechen, Beleidigung von Organisationsbehörden (einschließlich des Königs), Beleidigung von Amtsträgern und Androhung eines Verbrechens”.

Die schwerwiegenden Anschuldigungen sind jedoch erfunden und sollen dazu dienen, das riffische Volk zum Schweigen zu bringen. Bachir Aroui spricht sich regelmäßig gegen die rassistische Politik von den Behörden der marokkanischen Besatzung im Rif aus. In Marokko reicht das Tragen der riffischen Flagge oder eines anderen Rif-Symbols, um hinter Gittern zu landen.

Bevor Bachir sich der Polizei stellte, erzählte Bachir seinen Freunden, dass er seit einiger Zeit von den marokkanischen Behörden schikaniert wird und dass die marokkanischen Geheimdienste ihn zwingen wollen, zu schweigen oder aus dem Rif nach Europa zu fliehen.

Quellen aus Nador teilten Arif News mit, dass eine faschistische Vereinigung marokkanischer Monarchisten den riffischen Aktivisten verklagt habe.

Kontact

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to top