Gestrandete Schweizer wurden zurückgeführt und Belgier dürfen jetzt ein Flugzeug schicken

Die Schweiz durfte am vergangenen Samstag ein weiteres Flugzeug nach Marokko schicken, um ihre gestrandeten Bürger zurückzuführen. Das Flugzeug landete am Samstagabend in Zürich mit 80 Schweizer und 43 Passagieren anderer Nationalitäten an Bord.

Die belgische Botschaft in Marokko gab heute bekannt, dass Belgien die Erlaubnis erhalten hat, einen Rückführungsflug zu organisieren. Nach Angaben der belgischen Botschaft ist das marokkanische Regime bereit, von der Regel des geschlossenen Luftraums abzuweichen.

Die Ausnahme gilt jedoch nur für humanitäre Fälle. Es ist noch nicht bekannt, wann der Flug organisiert wird. Das Schicksal von Belgiern mit doppelter Staatsangehörigkeit, die die humanitären Bedingungen nicht erfüllen, ist ebenfalls unbekannt.

Quelle: https://arifnews.com/news/gestrande-zwitsers-al-thuis-en-belgen-mogen-een-vliegtuig-sturen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.