Gewalt gegen friedliche Demonstranten in Nador (Video)

Eine Gruppe von Rif-Aktivisten hatte am 8. November vor dem Gefängnisgebäude in der Stadt Selouane in der Provinz Nador ein Sit-in abgehalten.

Die Gruppe wollte Solidarität mit den politischen Rif-Gefangenen zeigen, die innerhalb der Gefängnismauern leiden.

Kurz nach Beginn des Protestes kamen zahlreiche marokkanische Repressionskräfte und setzten Gewalt ein, um den Protest zu beenden.

Die übermäßige Gewalt der rassistischen Repressionskräfte führte zu einer unbekannten Zahl von Verwundeten, von denen einige ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.

Die Apartheidpolitik zeigt sich hier wiedermal deutlich, denn zeitgleich hielten Aktivisten und Familienangehörige in Rabat ebenfalls Kundgebungen zum gleichen Zweck ab, die nicht niedergeschlagen wurden. Im Rif darf seit fast zwei Jahren nicht mehr, wie in der Verfassung eigentlich zu gesichert, demonstriert oder sich versammelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.