Grosse Fragezeichen um den Tod eines Gefangenen in Selouane (Video)

Ein 27-jähriger Mann starb am vergangenen Samstag unter mysteriösen Umständen im Gefängnis von Selouane, seine Familie wurde jedoch über seinen Tod erst nach zwei Tagen informiert.

Seine Mutter bat um eine Untersuchung zu den Todesursachen ihres Sohn. Die gesamte Familie sowie der Tote selbst wurden auch von seiner Verhaftung und den Anklagen komplett überrascht.

Die hinterbliebene Mutter bestätigte, dass sie beim Besuch ihres Sohnes einige Tage vor seinem Tod sichtbare Wunde im Gesicht feststellte, bevor er in das Nador-Zentralkrankenhaus gebracht wurde. Dort erhielt er zwei nicht bekannte Injektionen und seither verschlechterte sich sein gesamter Gesundheitszustand.

Die Mutter ruft auf, im Falle des mysteriösen Todes ihres Sohnes einzugreifen, um die wahren Gründe zu ermitteln, die zum Tod des Sohnes im Gefängnis führten, zumal ihr Sohn auch in Bezug der Anklagen unschuldig gewesen ist.

Die Familie des verstorbenen Gefangenen und mehrere Menschenrechtsorganisationen forderten eine unparteiische Untersuchung der Gründe für die Verhaftung dieses jungen Mannes, angefangen von der Herstellung einer Strafakte durch die Justizpolizei in Nador bis zur Untersuchungshaft sowie dem Tod des jungen Mannes.

Bisher wurde keine offizielle Erklärung seitens der Behörden abgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.