Marokkanische Wachen drohen politischem Gefangenen mit dem Tod! (Video)

Die Mutter des politischen Gefangenen aus dem Rif, Achraf Moudid, alarmierte die Öffentlichkeit, dass ihr Sohn in Lebensgefahr sei.

Der zu 20 Jahren Haft verurteilte politische Gefangene aus dem Rif, Ashraf Moudid, befindet sich laut der Mutter in einem katastrophalen Zustand und in Lebensgefahr.

In einem Video sagte sie, dass sie ihren Sohn kaum wiedererkannt hat. Sie fand Achraf in einem unzumutbaren Zustand, ihr zufolge sei er „abgemagert, sein Gesicht gezeichnet von Folter und Demütigungen, er konnte kaum gehen und stammelte wirre Worte“.

Die Mutter berichtet, das Achraf von 5 Gefängnismitarbeitern des Gefängnisses Selouan gefoltert wurde. Unter Schlägen wurde er „Nackt ausgezogen und man lachte ihn aus. Die Täter drohten Achraf aber auch mit dem Tod und erzählten ihm, dass es bereits Tote im Gefängnis gegeben hat, ohne dass die Außenwelt je etwas davon mitbekommen hat„. Unter diesen Drohungen beschloss der Rifi aus Ait Bouayach, so weit wie möglich nichtS mehr zu essen, aus Angst vergiftet zu werden.

Die Mutter bittet die Anwälte, Menschenrechtsorganisationen und Aktivisten, ihren Sohn zu besuchen und ihr zu helfen, bevor es zu spät ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.