Marokko baut Wasserpark für Kinder in Suriname

Das marokkanische Regime finanzierte den Bau eines Wasserparks in Suriname. Die Fertigstellung des Projekts in der Hauptstadt Paramaribo fand diese Woche statt.

Waterkant.net berichtet, dass “der Swimmingpool hauptsächlich für die Unterbringung der Kinder gedacht ist”. Waterkant.net sagt auch, dass das Projekt dank der Finanzierung durch die “Regierung des Königreichs Marokko” zustande kam.

Die Nachricht wurde in den sozialen Medien mit viel Sarkasmus aufgenommen. Aktivisten sagen, dass das Regime solche Projekte im Ausland finanziert, um sein Image aufzupolieren. Unterdessen wird die eigene Bevölkerung in allen Lebensbereichen unterdrückt und flieht aus dem Land in Richtung Europa. Zuvor wurde auch angekündigt, dass die “Klinik Mohamed VI” in Mali den Kampf gegen Corona aufnehmen wird.

In den sozialen Medien fragen sich die Bürger, warum das Regime nicht dieselbe Großzügigkeit gegenüber seinem eigenen Volk zeigt. Diese Woche wurde ein älterer Mann von einem Beamten misshandelt, weil er hungrig war, und bei den Behörden um Essen bat.

Quelle: http://arifnews.com/news/marokko-bouwt-waterpark-voor-kinderen-in-suriname/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.