Marokko bekommt weniger Geld von marokkanischen Europäern

Foto: Pixabay

In den letzten sechs Monaten sind die Geldtransfers von marokkanischen Europäern nach Marokko zurückgegangen.

Im Zeitraum Januar-Mai 2019 erhielt Marokko 26 Milliarden Dirhams (rund 2,4 Milliarden Euro) aus dem Ausland. Das sind 3,4% weniger als im Vorjahreszeitraum.

Die Marokkanischen Wechselstuben berechneten, dass 2018 und 2017 rund 6 Milliarden Euro nach Marokko transferiert wurden. Ein Drittel der Geldtransfers kommt aus Frankreich, gefolgt von Italien und Spanien (fast 10 Prozent).

Für Marokko ist das Auslandsgeld eine wichtige Einnahmequelle. Nicht zuletzt aus diesem Grund will das Land Menschen mit einem marokkanischen Pass im Ausland dauerhaft an sich binden.

dekantekening.nl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.