Politischer Ex-Gefangener steigt mit seiner Familie in ein Migrationsboot

Der ehemalige politische Gefangene Khalid Elbaraka hat diese Woche mit seiner Familie die Überfahrt nach Spanien gemacht.

Der Rifi hat auf seinem Facebook-Account eine Nachricht hinterlassen, in der er erklärt, warum er das Rif verlässt. Laut Khalid El Baraka wird das Leben im Rif den Jugendlichen durch die marokkanische Politik in der Region zur Hölle gemacht.

Khalid Elbaraka sagte, die Rifis fliehen aus ihrem Land auf der Suche nach einem Krankenhaus, einer Universität oder einer Arbeit, die es im Rif nicht gibt.

Der ehemalige politische Gefangene verglich seine Überfahrt mit „Flucht aus der Hölle ins Paradies“. Der Rifi sagt auch, er riskiere sein Leben und das seiner Lieben in der Hoffnung auf eine würdiges Leben auf der anderen Seite des Mittelmeers. Zur guter Letzt bat er seine Freunde und Eltern um Verzeihung.

Khalid Elbaraka ist jetzt sicher in Südspanien angekommen. Er ist nicht der erste politische Ex-Gefangene, der die Überfahrt nach Spanien geschafft hat. Seit Marokko die Rif-Volksbewegung unterdrückt und die Unterdrückung und Diskriminierung im Rif verstärkt hat, sind Tausende von Rifis mit Migrationsbooten aus ihrer Heimat nach Europa geflohen.

https://web.facebook.com/khalid.elbaraka.1213/posts/398608188086335

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.