Täglich 24 Babys, die in Marokko in den Mülleimer geworfen werden.

Aicha Ech-chenna, Gründerin der Feminine Solidarity Association in Casablanca, teilte alarmierende Zahlen über Kinder, die in Marokko ausgesetzt werden.

Zum spanischen Nachrichtensender ,Mujerhoy, sagte die Aktivistin, dass „jedes Jahr 50.000 Kinder ausgesetzt werden“, von denen durchschnittlich 24 Babys pro Tag in den Mülleimer geworfen werden.

Aicha Ech-chenna fügte hinzu: „Es gibt keine offizielle Zahl über die Anzahl der alleinerziehenden Mütter in Marokko, aber vor 10 Jahren gab es bereits mehr als eine halbe Million.

Dies sind schockierende Zahlen in einem Land, in dem der König den Titel „Führer der Gläubigen“ trägt und in dem die Regierung von einer Partei geleitet wird, die behauptet, islamisch zu sein.

Quelle: http://arifnews.com/news/dagelijks-24-babys-in-de-vuilnisbak-gegooid-in-marokko/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.