Mehrere Tote bei Überschwemmungen in Taroudant

Elf bis fünfzehn Menschen sind nach Angaben lokaler Quellen bei einer Überschwemmungen ums Leben gekommen, nachdem ein von den Behörden in der Region Taroudant in einem Fluss gebautes Stadion weggeschwemmt wurde.

Die plötzliche Überschwemmung eines Flusses tötete am Mittwoch den 28. August mindestens sieben Menschen im Dorf Tizert in der Region Taroudant im Süden Marokkos, berichtete AFP.

Der Fluss überflutete ein Fußballfeld während eines Amateurfußballturniers, erzählte ein Bewohner der AFP. Acht Männer, die sich in den Umkleideräumen versteckt hatten, wurden von den Wellen mitgerissen, behauptete der Zeuge (video)

Schockierende Bilder wurden in den Social-Media veröffentlicht, auf den man sehen konnte, wie die Opfer versuchten, sich auf dem Dach der Umkleideräumen zu retten. Nach eine Weile nahm die Flut dann auch das komplette zertrümmerte Gebäude mit.

currierdurif

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.