Zefzafi reagiert auf Kontroversen um das Audio seines Vaters

Nabil Ahamjik & Nasser Zefzafi

Quelle Arifnews

Ahmed Zefzafi hat eine Nachricht im Namen seines Sohnes Nasser Zefzafi veröffentlicht, der eine 20-jährige Haftstrafe verbüßt.

Die Nachricht scheint eine Antwort auf die Kontroverse um das Audio zu sein, in der Nassers Eltern abfällig über die Mutter des politischen Gefangenen Nabil Ahamjik sprachen.

Das Audio bestätigte aber auch die Verbindung zwischen Ahmed Zefzafi und Farid Aouled Lahcen, der unter den Rifis im In- und Ausland sehr umstritten ist.

Viele ex-politische Gefangene distanzierten sich bereits von Farid Aouled Lahcen und sagten aus, dass sein Name in den meisten Akten der politischen Gefangenen aus dem Rif vorkam. Farid wurde aber auch zuvor schon wegen Manipulationen an Antiradikalisierungssubventionen in den Niederlanden verurteilt.

Nicht verwunderlich, dass viele Rifis Ahmed und seinen Sohn aufforderten, sich ebenfalls von Farid Aouled Lahcen zu distanzieren. Dies, um die Symbolik und Legitimität von Nasser Zefzafi als Führer der Volksbewegung nicht zu beschädigen, sondern auch um die Einheit der Massen aufrechtzuerhalten, indem der gleiche Abstand zu allen Rif Gruppen eingehalten wird.

Statt der Distanzierung, kam jetzt die Nachricht des Rückzugs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.